HPV-Nachweis (Humane Papilloma Viren)

Die Humane Papilloma Viren sind nachgewiesenermaßen Hauptursache für das Entstehen schwerer cervicaler Neoplasie (positiver zytologischer Abstrich) und für den Gebärmutterhalskrebs.
Ein Virusnachweis ist ebenfalls mittels Abstrich vom Muttermund und Gebärmutterhals möglich und wird mittels immunologischem Nachweis im jeweiligem Labor durchgeführt.
Der alleinige Virusnachweis gibt jedoch keinerlei Auskunft über das tatsächliche Entstehen einer derartigen Erkrankung.

Indikation für den HPV-Nachweis ist der wiederholt auftretende PAP III und das wieder Auftreten eines pathologischen PAP-Befundes nach erfolgter Konisation.

Publikation zum Thema HPV
(PDF-Datei, ca. 1, 8 MB)

Rauchen:
Das Zigarettenrauchen, das nachweislich zu hoher Konzentration hochpathogener, krebserregender Rauchinhaltsstoffe (Karzinogene) im Sekret des Muttermundes führt, stellt die Haupt-vermeidbare- Ursache für das Entstehen eines Gebärmutterhalskrebses dar!!!!

Die wissenschaftlichen Nachweismethoden sind seit mehr als 10 Jahren publiziert.


Copyright © 2017. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen